Dachbegrünung - Dachgärten - Rollrasen Leipzig

Man unterscheidet zwei Begrünungsformen, die extensive und die intensive Dachbegrünung. Landschaftsgärtner Max Hohenschläger aus Mühlacker: „Im Grunde können fast alle Flachdächer begrünt werden. Allerdings richten sich die Bauweise und auch die Bepflanzungsform nach der jeweiligen Statik und dem Neigungswinkel des Daches. Die extensive Dachbegrünung ist vor allem für Flachdächer, Carports oder auch Garagendächer geeignet, die eine Neigung haben oder aufgrund ihrer Statik nicht begehbar und somit nicht für den Menschen als Aufenthaltsort nutzbar sind. Mit dieser Begrünungsform lassen sich selbst Steildächer bepflanzen.

MEHR ERFAHREN
Gartenwege, Wege im Garten: Die schönste Verbindung

Gartenwege, Wege im Garten: Die schönste Verbindung

Der Frühling zeigt sich von seiner besten Seite: Mit blühenden Blumen und milden Temperaturen lockt er jetzt zahlreiche Menschen in ihre Gärten – zum Spielen, zum Sonntagsfrühstück oder einfach nur, um unter den Blütenwolken des Hausbaumes vom Alltag abzuschalten. Dumm nur, wenn das Wetter doch einmal umschlägt und der Gang zurück zum Haus zur matschigen Rutschpartie wird. In solchen Momenten wünscht man sich befestigte Wege.

MEHR ERFAHREN
Ihr Traumgarten - von Anfang an!

Ihr Traumgarten - von Anfang an!

Endlich ist das Haus bezugsfertig, nach Wochen oder gar Monaten Bauphase ist es nun soweit: Diesen Tag, an dem man zum ersten Mal den Schlüssel ins Schloss stecken kann ohne dahinter eine Betonmischmaschine oder Handwerker anzutreffen, wurde innig herbeigesehnt. Die ganze Familie streift durch die Räume, alles riecht noch neu und gelegentlich schleicht sich der Gedanke ein, dass das nur ein Traum sein kann.

MEHR ERFAHREN
Komposition aus Form, Farbe, Duft und Klang: Die Kunst der Gartengestaltung

Komposition aus Form, Farbe, Duft und Klang: Die Kunst der Gartengestaltung

„Ein Garten ist eine Kunstnatur“, stellte der österreichische Schriftsteller Robert Edler von Musil in der Wende zum 20. Jahrhundert fest. Kann Natur denn Kunst sein? Folgt man den Worten des Landschaftsplaners Hermann Fürst von Pückler, muss Natur gar durch gestalterische Hand „wie eine Gemäldegalerie sein, alle paar Schritte soll man ein neues Bild sehen“.

MEHR ERFAHREN